Nautica Erlebnisbad wird fortgeführt

| Der Betreiber der Nautica Wasserwelt mit Sitz in Magdeburg hat Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das zuständige Insolvenzgericht den Rechtsanwalt Prof. Dr. Lucas F. Flöther, Partner der bundesweit tätigen Kanzlei Flöther Wissing. Flöther will die Wasserwelt fortführen und macht sich derzeit ein Bild der Lage.

„Der Betrieb der Nautica Wasserwelt geht ohne Einschränkungen weiter“, betonte Flöther. „Das gilt für alle Angebote, d.h. Erlebnisbad, Sauna, Fitnessstudio und die Restaurants. Sie alle bleiben ganz normal weiter geöffnet.“ Die Löhne und Gehälter der knapp 30 Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld bis Ende August gesichert. Flöther leitet derzeit die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes in die Wege, damit die Löhne ohne Verzögerung ausgezahlt werden können.

Flöther hat bereits die Mitarbeiter der Wasserwelt informiert. Parallel dazu hat er erste Gespräche mit den wichtigsten Gläubigern aufgenommen. In den nächsten Tagen wird sich Flöther einen genauen Überblick über die wirtschaftliche Situation machen und gemeinsam mit der Geschäftsleitung die Sanierungsoptionen prüfen.

Betreiberin der Nautica Wasserwelt ist die Nautilla Freizeitwelt GmbH & Co. KG. Zur Nautica Wasserwelt gehören neben dem Erlebnisbad auch eine Saunawelt, mehrere Restaurants und ein Fitnessstudio. Das Unternehmen hat infolge eines Krankheitsfalls in der Geschäftsführung Insolvenz anmelden müssen.