Marketing Terminal GmbH: Insolvenzverwalter sichert Vermögen

| Das Amtsgericht München hat Rechtsanwalt Ulrich Cramer von der bundesweit tätigen Kanzlei Flöther & Wissing als vorläufigen Insolvenzverwalter der Marketing Terminal GmbH bestellt. Cramer wird umgehend alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um die Vermögenswerte zu sichern.

„Als vorläufiger Insolvenzverwalter bin ich ausschließlich den Interessen der Gläubiger verpflichtet“, betonte Cramer. „Mein Team und ich werden in den kommenden Wochen das Unternehmen vollständig durchleuchten und dafür sorgen, dass die Gläubiger von ihrem Vermögen so viel wie möglich zurückerhalten.“

Die Staatsanwaltschaft hat sämtliche Vermögenswerte der Gesellschaft beschlagnahmt. Verfügungen der Gesellschafter und Geschäftsführer zulasten der Gläubiger sind daher ausgeschlossen. Ein „Windhundrennen“ der betroffenen Anleger zur Sicherung ihrer Vermögenswerte ist somit weder erforderlich noch rechtlich möglich.

Cramer bittet Anleger und Öffentlichkeit um Verständnis, dass es einige Zeit dauert, bis er sich einen Überblick über die Struktur und das Geschäftsmodell des Unternehmens verschafft hat. „Sobald wir einen genauen Überblick gewonnen haben, werden wir die Anleger umfassender unterrichten. Solange bitten wir alle Beteiligten um etwas Geduld und von Einzelanfragen abzusehen.“

Cramer wies ergänzend darauf hin, dass zurzeit kein Gläubiger Sorge haben muss, irgendwelche Fristen zu versäumen. Sobald die Gläubiger ihre Forderungen anmelden können, werden sie über verschiedene Kanäle informiert. Dies wird aber erst mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Fall sein, vermutlich in ca. drei Monaten.